Doha – Aufstrebende Wüstenstadt

Viele kennen Doha vermutlich nur als Zwischenstopp auf ihrer Reise nach Asien. Und obwohl die Hauptstadt von Qatar einen rasanten Aufschwung erlebt, kommen bisher nur wenige ausländische Touristen. Doha war 2006 Austragungsort der Asian Games und wird 2022 Gastgeberin der Fußball Weltmeisterschaft sein. Ein Grund, Doha einmal näher zu betrachten:

© www.nahfernreisen.de

Rasanter Bauboom

Doha nennen etwa 500.000 Menschen ihr Zuhause, mehr als die Hälfte davon sind Gastarbeiter aus anderen asiatischen Länder. In den letzten Jahren setzte ein Bauboom ein, der ein futuristisches Stadtbild nach dem Vorbild Dubais entstehen lässt. Zugegeben, viele Sehenswürdigkeiten gibt es in Doha nicht. Und im Sommer kann die Hitze, verbunden mit der hohen Luftfeuchtigkeit, die Lust am Sightseeing verderben. Die beste Reisezeit ist deshalb zwischen Dezember und März.

Meer in Doha

© www.nahfernreisen.de

Sehenswürdigkeiten

Dennoch gibt es, abgesehen von den Wolkenkratzern, Einkaufszentren und künstlichen Inseln, einige interessante Orte zu entdecken. Das Museum für Islamische Künste, entworfen vom Stararchitekt Ieoh Ming Pei, besitzt eine der exquisitesten und größten islamischen Sammlungen weltweit. Besucher können hier einige Stunden zubringen, gerade während der heißen Nachmittagsstunden eine Wohltat! Ein beliebter Anziehungspunkt für Touristen und Einheimische gleichermaßen ist die etwa sechs Kilometer lange Uferpromenade Al-Corniche. Von hier hat man eine tolle Sicht auf die Skyline sowie die künstliche Luxusinsel The Pearl.
Doha

Einkaufen und Essen

Da Einkaufen der liebste Zeitvertreib der Einheimischen und Zugezogenen ist (immerhin ist Alkohol stark reglementiert), gibt es in Doha viele Shoppingmalls. Die phantasievollste von ihnen ist Villaggio, die Venedig nachempfunden ist. Das interessantere Einkaufserlebnis haben Besucher jedoch in den traditionellen Souks. Vergessen Sie nicht zu feilschen! Aufgrund der internationalen Einflüsse kann man in Doha auch vorzüglich speisen. Neben arabischen Spezialitäten wie Shawarma und Hummus gibt es eine gute Auswahl an Fischgerichten sowie indischen, fernöstlichen und amerikanischen Restaurants.

Doha – Top oder Flop? Diskutieren Sie mit!



Booking.com

Recent Related Posts

2 thoughts on “Doha – Aufstrebende Wüstenstadt

  1. Wir haben dort ebenfalls einen Zwischenstopp eingelegt. Zwangsweise. Qatar Airways hat uns nicht boarden lassen. Sehr unerfreulich! Jedenfalls hatten wir den Tag Zeit Doha zu erkunden. Nur zu Fuss macht das nicht allzu viel Freude. Warm, extreme Entfernungen, wenig Leute auf der Straße, teilweise Kilometer weit keine Ampeln und keine Chance die riesigen Straßen zu überqueren.

  2. Kann da meiner Vorrednerin nur zustimmen, bei meinem Zwischenstop in Doha hat mich zum Glück eine Mall vor der Hitze gerettet, an shoppen war aufgrund der hohen Preise leider nicht zu denken. Um die Mittagszeit gleicht Doha einer Geisterstadt, fehlt nur noch das Steppenläufer durch die Strassen fliegen. 😉

Kommentar verfassen